Mehr Vergütung nach 10 Jahren Stillstand

Kampagne der Betreuungsvereine
in Niedersachsen.

Seit dem 9. November 2015 machen die Niedersächsischen Betreuungsvereine darauf aufmerksam, dass die Vergütung für die geleistete Arbeit seit 2005 nicht an die Lohn- und Preisentwicklung angepasst wurde. Rechtliche Betreuer sind Bundesweit die einzige Berufsgruppe im Bereich der sozialen Arbeit, deren Stundenlohn vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat beschlossen werden muss. Seit 2 Jahren weisen die Vereine darauf hin, dass ihre Existenz bedroht ist, wenn die seit 2005 unveränderte Stundenvergütung nicht angepasst wird.

Aufkleber_2

Sie können die Betreuungsvereine unterstützen:
Schicken Sie eine E-Mail an den/die Bundestags- und Landtagsabgeordneten Ihres Vertrauens und weisen sie auf den Handlungsbedarf hin.

Ihre Abgeordnete/Ihren Abgeordneten
finden Sie hier:

Deutscher Bundestag
http://www.bundestag.de/abgeordnete

Niedersächsischer Landtag
http://www.landtag-niedersachsen.de/abgeordnetensuche_recherche/

 

Weitere Infos unter www.kampagne-betreuungsvereine.de