#füreinander – Festgottesdienst in St. Katharinen

Der Betreuungsverein der Diakonie Osnabrück e.V. bereitet sich in diesen Tagen auf sein 30jähriges Vereinsjubiläum vor und überschreibt seinen Festgottesdienst am 09.09.2022 um 18:00 Uhr in St. Katharinen mit #füreinander

Als Fachdienstleiterin wurde ich gefragt, welche Bedeutung das diesjährige Motto der Woche der Diakonie, #füreinander im Betreuungsverein hat. Das #füreinander hat in unserem Arbeitsalltag eine zentrale Bedeutung. Es ist nicht nur der rote Faden unseres täglichen Handelns, sondern Grundlage unserer inneren Haltung, wie wir unsere Arbeit machen möchten.

Das #füreinander ist dabei um viele Facetten zu erweitern:

  • füreinander da sein

  • füreinander streiten

  • füreinander denken

  • füreinander übernehmen

  • füreinander beten

  • füreinander sorgen

Die Sorge füreinander bezieht sich nicht nur auf unser Haupt- und Ehrenamtsteam sowie auf unsere Zusammenarbeit mit dem Vorstand, den Mitgliedern oder den Sozialpartnern, sondern in besonderer Weise auf unsere Betreuten. Der Gesetzgeber überträgt uns die Aufgabengebiete in der Betreuung ganz formal mit sogenannten Aufgabenkreisen, die das Worte SORGE im Titel tragen z.B.  Gesundheitssorge oder Vermögenssorge.

Am 09.09.2022 möchten wir mit unseren Gästen ins Gespräch kommen, zurückschauen und vorausschauen und füreinander da sein.

#miteinander #füreinander

06.09.2022 Elke Eilers